Letzten Freitag habe ich nach der Sommerpause wieder mit Tantra Abende angefangen. Es war, wie immer, ein wunderbar harmonisches Erlebnis.

Ich bin immer wieder erstaunt, wie pünktlich jeder erscheint. Die meisten waren wie immer 15 Minuten vorher da. Einige kamen direkt nach der Arbeit und konnten sich vorher duschen, um sich rundum wohl zu fühlen.

Diesmal war es ein „langsamer“ und achtsamer Berührungsabend. Ich wollte die Aspekte verschiedener Berührungen erfahrbar machen. Nach einer kleinen Meditation zur Ankunft und „runter“ kommen, war genug Zeit, um sich über Berührung auszutauschen. Wir erzählten uns spannende und zum Teil sehr berührende Geschichten rund um das Berührt werden.

Wir starteten mit langsamen Berührungsrituale. Wir liesen uns Zeit, verschiedene Formen der Berührung aus zu kosten.

Nach einer kleinen Erfrischungspause leitete ich eine Massage an. Es ging hierbei nicht so um die Technik, mehr um die Langsamkeit und das spüren der harmonischen und leichten Berührung.

Es war einfach wunderschön anzusehen und ich bin immer wieder aufs Neue bewegt, dabei zuzusehen, wie die Teilnehmer mit sehr viel Achtsamkeit und Liebe miteinander umgehen.

In tiefer Dankbarkeit und einem wohligen Gefühl waren wir noch nach 23h zusammen gesessen und haben uns anregend unterhalten.

Ich freue mich schon sehr auf den nächsten Abend am 13. Oktober.

Meine nächsten Tantraabende:

Du kannst direkt auf den Link gehen und buchen!